Einsatzchroik - ff-muehlbach-hkg.at/index.html

Einsatzchronik


Brand Schlöglgut

Am Samstag, den 22.09.1973 wurde die Freiwillige Mühlbach zu einen Großbrand im Schlöglgut alarmiert. Um 3.15 Uhr war das Feuer im Wirtschaftsgebäude ausgebrochen. Bei der Ankunft bot sich der Feuerwehr Mühlbach und der nachalarmierten Feuerwehr aus Bischofshofen ein schrecklicher Anblick. Das Wirtschaftsgebäude stand bereits total in Flammen und der Brand drohte aufs Wohnhaus zu übergreifen. Die Löscharbeiten gestalteten sich als äußerst schwierig, da sich das Schlöglgut auf 110 m Höhe befindet und eine ca. 1200 m lange Schlauchleitung gelegt werden musste. Der Kampf um das Wirtschaftsgebäude ging bald verloren und alles konzentrierte sich darauf, einen Übergreifen auf das Wohnhaus zu vermeiden. Leider ging auch dieser Kampf gegen die Flammen verloren.




Brand Aufbereitungsanlage 1977

Brand Aufbereitungsanlage 1977 am 21.11.1977 : Alarm Anfang: 11.00 Uhr Alarm Ende : 22.00 Uhr Bei Schweißarbeiten im Rahmen der Abtragung des Gebäudes Entstand ein Glimmbrand, der sich sehr schnell ausbreitete und bald auf das ganze Gebäude übergriff! Trotz Hilfe durch die FF Bischofshofen mit 3 Fahrzeugen, der FF St. Johann mit ebenfalls 3 Fahrzeugen sowie unseren 2 Fahrzeugen sowie 50 Mann wurde das Objekt ein Raub der Flammen.

Brand Kichsteinbauer 1979 Am 19.10.1979 durch zündelnde Kinder der Stall des Kichsteinbauer in Brand gesetzt, doch das naheliegende Wohnhaus konnte durch das rasche Eingreifen der FF Mühlbach gerettet werden. Das Wasser im Hallenbad Hotel Bergheimat konnte als rettende Hilfe verwendet werden.

Brand Matrashaus 1982

Am 4. Mai 1982 brannte das Matrashaus. Der Hüttenwirt Hermann Hinterholzer wollte mit dem Hubschrauber Proviant auf die Hütte Fliegen, sah aber bald den Rauch aufsteigen, und kehrte um und verständigte die Feuerwehr. Die Männer der FF Mühlbach wurden mit schweren Atemschutz hinaufgeflogen, konnten jedoch wegen der großen Rauchentwicklung durch den Brand der Schaumgummimatratzen und mangels Wasser nur Feuerlöscher und Gasgeräte aus der Hütte holen und den Gastankmit Schnee einschaufeln. Bald schlugen die Flammen aus den Fenstern durch das Dach. Noch bevor Wassen hinaufgeflogen werden konnte, wurde die Hütte ein Raub der Flammen.
Homepage Matrashaus: Durch klick unten auf die Bilder


Sturmeinsätze

3. August 1988 Ein orkanartiger Sturm brauste über Mühlbach weg und richtete schweren Schaden an. Beim Rohmoosbauer wurde beim Stall das Blechdach heruntergerissen, beim Lettenbauer auch das Stalldach zerstört und beim Kirchsteinbauer beim alten Wohnhaus der gesamte Dachstuhl abgerissen. Weiteres wurden wurden ca. 15000 Festmeter Holz gerissen.



15. August 1988 Ein schweres Gewitter kam über den Schneeberg und richtete großen Schaden an. Der Mühlbach hat einige Bücken weggerissen und trat unterhalb der Aubauernbrücke aus den Ufern. Rissige Wassermassen zwischen den Häusern Floredo, Kössler, Gamsjäger und dem Sägewerk. Gamsjäger sowie Tischlerei Koch wurden überschemmt. Die FF Mühlbach hatte Großeinsatz und bekam Verstärkung durch Feuerwehr Werfen, Bischofshofen, St. Johann und Dienten.
Brand Rupertihaus 1990


Vermutlich durch Schweißarbeiten enstand am 7.12.1990 im Rupertihaus ein Glimmbrand, der sich schell ausbreitete und bald das ganze Objekt einäscherte.


455 Stunden waren die FF Mühlbach, Bischofshofen und St. Johann mit insgesamt 10 Fahrzeugen und 63 Mann im Einsatz.

Brand Haus Glanzer 2000


Am 23.3.2000 gegen 23.00 wurden die Feuerwehren von Mühlbach und Bischofshofen zum Brand des Einfamilienhauses "Glanzer" gerufen.


Das Objekt stand beim eintreffen der Feuerwehren bereits im Vollbrand.
36. freiwillige Helfer der Wehren Mühlbach und Bischofshofen konnten ein Übergreifen der Flammen auf die Nachbargebäude verhindern, das Haus war jedoch nicht mehr zu retten.


Die Löscharbeiten dauerten bis in die frühen Morgenstunden.


Brand Kirchsteinbauer 2003


Brandeinsatz Mühlbach am 09.06.2003 kurz nach 2.00 Uhr wurde die FF Mühlbach zu einen Brandeinsatz gerufen. Vermutlich ein Blitzeinschlag im Zuge der heftigen Gewitter in dieser Nacht war das alte Wohnhaus an der Mandelwandstraße in der Nähe des Hotels "Bergheimat" in Brand geraten. Schon auf Grund der Alarmierung war klar, dass weitere Einsatzkräfte benötigt werden. Daher wurde umgehend auch Alarm für die Freiwillige Feuerwehr Bischofshofen ausgelöst die gerade mit Aufräumarbeiten auf der Hochkönig - Bundesstraße beschäftigt war ein Baum hatte die Straße unpassierbar gemacht.


Bein Eintreffen der FF Mühlbach und Bischofshofen stand das Haus, das als Ferienunterkunft genutzt wurde, bereits im Vollbrand. Die Feuerwehr musste sich zunächst darauf beschränken, das nur wenige entfernte Wohnhaus und ein Stallgebäude zu Schützen.


Die Löscharbeiten daueren bis in die Morgenstunden. Die Feuerwehren Waren mit 50 Mann und 8 Fahrzeugen im Einsatz.  








Johann Essl

Schwaiger Otto ( Nach Brand aus !!! )

Brand Koppleiten 2003


Alarmstufe 4 musste am 12.12.2003 bei einem Haus und Hofbrand um 4.30 Uhr ausgelöst werden, für die Feuerwehren Mühlbach, Bischofshofen, Werfen, St. Johann und Dienten.


Wegen der ungünstigen Lage des Koppleitengutes war die Löschwasserversorgung äußerst schwierig. Es wurde ein Tankwagen Pendelverkehr eingerichtet. Haus und Hof waren nicht mehr zu retten und brannten bis zu den Grundmauern nieder.


nach oben  
 
Homepage zu Favoriten hinzufügen Aktuelle Unwetterwarnungen für Österreich Aktuelle Unwetterwarnungen für Deutschland